Die besten Gründe für 4Ever White Veneers

Home » Die besten Gründe für 4Ever White Veneers
Bleaching - oder lieber Veneers?

Zwischen Veneers und einer Zahnaufhellung (englisch: bleaching) gibt es bedeutende Unterschiede.

Bei einem Bleaching dringt das im Präparat enthaltene Wasserstoff-Peroxid in den Zahnschmelz ein und spaltet dort Sauerstoff-Radikale ab. Diese können dann im Zahn befindliche Farbstoffe (z.B. Flecken) so verändern, dass sie nicht mehr sichtbar sind. Die hochwertigen 4EVER-WHITE  – Veneers stellen zwar eine gewisse Investition in Ihr Lächeln dar, werden jedoch in einer einzigen Sitzung aufgebracht, ohne dass der Zahnschmelz vorbehandelt werden muss.

Das Bleaching hält zwar oft mehrere Jahre, muss dann aber erneuert werden. Ein entscheidender Nachteil des Bleaching gegenüber der 4EVER-WHITE  Methode ist, dass der empfindliche Zahnschmelz angegriffen wird und, im Gegensatz zu Veneers, große Zahnlücken, Schiefstände oder abgebrochene Zähne weiterhin sichtbar bleiben. Zudem kann es beim Bleaching zu Schmerzen an freiliegenden Zahnhälsen kommen; die Zähne können nach der Aufhellung gegebenenfalls empfindlich sein gegen säurehaltige Nahrungsmittel. Ferner verändern sich beim Bleaching die Farben von Kronen, Brücken oder Zahnfüllungen nicht – das heißt, deren ursprünglicher Farbton bleibt erhalten, was im Sichtbereich unschöne Unterschiede ergeben und den Effekt des Bleaching konterkarieren kann.