K

Home » K
Keramik für Veneers

4EVER-WHITE  -Veneers von Ihrem Spezialisten in München bestehen aus sehr feiner Dentalkeramik. Dieses High-Tech-Material ist aus der modernen Zahnmedizin heute nicht mehr wegzudenken. Die Lichtbrechnung, Brillanz und Festigkeit der Zahnkeramik ist den ästhetischen Eigenschaften des natürlichen Zahns sehr ähnlich. Farbe und Oberflächenstruktur eines natürlichen Zahns können mit keramischen Materialien geradezu perfekt nachgeahmt werden. Lichtstrahlen, die in die 4EVER-WHITE  -Veneers treffen, werden durch die Struktur der Keramik in das angrenzende Zahnfleisch weitergeleitet und schaffen eine frisch-rosa Farbe – das perfekte Hollywoodlächeln entsteht. Der Einsatz von Keramik-Veneers ist zudem besonders bioverträglich, das heißt, es gibt praktisch keinerlei Gefahren für die Gesundheit durch die Keramik. Besondere Sorgfalt legt die Zahnarztpraxis Bärenklau, der Veneers-Spezialist in München, auf alle Werkstoffe – werkstoffkundliche Kenntnisse sind bei der Anwendung von Keramiken unerlässlich!

Wie setzt sich eine solche Keramik zusammen? Um ein allgemeines Beispiel zu nennen: Veneers können aufgrund der vorteilhaften ästhetischen Eigenschaften (z.B. Lichtdurchlässigkeit) etwa aus Feldspat-Lithiumdisilikat- oder auch Glaskeramik hergestellt werden, die sowohl einen kristallinen als auch, bedingt durch schnelle Abkühlung bei der Herstellung, einen amorphen (ungeordneten) Glasanteil enthält. Es ist unglaublich, wie biegefest und bruchzäh derartige Verblendschalen sind – obwohl sie nur wenige Millimeter “dick” sind.

Klebstoffe

Können Sie sich vorstellen, dass für das Anbringen der 4EVER-WHITE  Veneers von Ihrem Veneerspezialisten in München Klebstoffe verwendet werden, die wertvoller sind als Gold?

In der Tat: Ein Gramm des von der Zahnarztpraxis Bärenklau verwendeten Adhäsiv-Werkstoffs kostet mehr als ein Gramm Gold! So ist das das Thema “Klebstoff” für Ihren Veneer-Spezialisten in München eine der wichtigsten Angelegenheiten überhaupt – schließlich sollen die 4EVER-WHITE  Veneers so gut und lange wie möglich auf dem Zahn haften. Zudem muss bedacht werden, dass der Klebstoff als Bindeglied zwischen dem 4EVER-WHITE  Keramik-Veneer und dem Zahnschmelz zusätzlich auch die Farbe der Veneers beeinflusst. Die Zahnarztpraxis Bärenklau, der Veneer-Spezialist in München, hat daher besondere Sorgfalt bei der Auswahl der Werkstoffe an den Tag gelegt; sie bezieht die hochwertigen Klebstoffe bei den Herstellern direkt aus den USA. Langjährige Erfahrung spielt hierbei eine besondere Rolle, denn die Anzahl an Klebstoffen bzw. Systemen ist heutzutage geradezu unüberschaubar.

Viele Klebstoffe für Veneers

Dass Veneers mittlerweile im wahrsten Sinne “bombenfest” halten liegt sicherlich auch daran, dass der Themenbereich Dental-Klebstoff/Haftung zu den zahnmedizinisch meistuntersuchten und diskutierten Gebieten gehört; eine Studie der Heinrich Heine-Universität Düsseldorf aus dem Jahr 2009 beschäftigt sich beispielsweise mit der Frage, wie gut Befestigungskomposite unter verschiedenen Temperaturbedingungen wirken.  Klebstoffe für Veneers gibt es in verschiedenen Zusammensetzungen, z.B. als sogenannte Befestigungskomposite. Hilfssubstanzen runden das dreiteilige, aus Primer, Adhäsiv und Bonding bestehende Befestigungssystem für Ihre Veneers ab.

Der Klebstoff sowie sämtliche Komponenten für 4EVER-WHITE  Veneers von Ihrem Veneerspezialisten in München fallen übrigens rein rechtlich in den Bereich der Medizinprodukte. Diese müssen das sogenannte CE-Zeichen besitzen, das als Nachweis für die Erfüllung der grundlegenden Qualitäts- und Wirkungsanforderungen dient.



Lexikon der Zahnästhetik:     A       B       C       D       E       F       G       H       I       K       L       M       N       O       P       R       S       T       V      Z