B

Home » B
Backpulver statt Veneers?
In verschiedenen Internet-Foren findet man immer wieder Beiträge, in denen die Autoren darauf schließen lassen, man könne sich die Kosten für den 4EVER-WHITE Veneer-Spezialisten in München sparen: einfach morgens und abends etwas Backpulver zur Zahnaufhellung auf die Zahnbürste geben; die darin enthaltenen Säuerungsmittel (E 450 a, E 341 a, bei phosphatfreiem Backpulver ggf. auch Zitronensäure) sorgten dann für reinweiße Zähne.  Das ist natürlich ein Trugschluss. Zwar stellt sich der gewünschte Effekt, die Zahnaufhellung durch Backpulver, tatsächlich schon nach wenigen Anwendungen ein. Doch wird Ihr 4EVER-WHITE Veneer-Spezialist in München in einem Beratungsgespräch sehr wahrscheinlich deutlich auf die Nebenwirkungen hinweisen: die Säure des Backpulvers kann zwar den Zahn aufhellen, greift aber den Zahnschmelz erheblich an. Die Folgen einer versuchten Zahnaufhellung mit Backpulver: der Zahn wird weitaus -und für immer!- schmerzempfindlicher für heiße oder kalte Speisen oder Getränke. Hinzu kommt, dass die Zahnaufhellung mit Backpulver alle paar Wochen wiederholt werden müsste – denn die Aufhellung hält nur sehr kurze Zeit, dann sieht der Zahn wieder so aus wie zuvor. Nicht anders verhält es sich übrigens, wenn man das in Internetforen empfohlene Natron zur Zahnaufhellung verwendet – oder versucht, den Zahnbelag mit Kochsalz abzureiben. Keinen Effekt haben andere empfohlene Hausmittel, wie etwa die Zahnaufhellung mit Sonnenblumenöl oder mit zerdrückten Erdbeeren. Merke: Wer ein dauerhaftes strahlendes Hollywoodlächeln haben möchte, für den führt an 4EVER-WHITE Veneers von Ihrem Spezialisten in München, der Zahnarztpraxis Bärenklau, kein Weg vorbei!


Lexikon der Zahnästhetik:     A       B       C       D       E       F       G       H       I       K       L       M       N       O       P       R       S       T       V      Z